Nicht jeder Mensch kann sich leisten, literarische Werke im Original zu lesen, die als Schätze der Weltliteratur angesehen werden. Beim Lesen eines literarischen Werkes, das aus der Fremdsprache übersetzt wurde, nehmen wir den Text nur als einen Text der schöngeistigen Literatur wahr und denken nicht daran, welche Arbeit vom Übersetzer gemacht wurde, um möglichst näher den Inhalt des literarischen Werkes und den einzigartigen Stil seines Autors wiederzugeben.

Die Übersetzung von schöngeistigen Literatur oder literarische Übersetzung ist nicht ohne Grund eine der schwierigsten Arten von schriftlicher Übersetzung, weil diese Texte „möglichen Welten“ sind, in denen sich usuelle Sinne verändern können. Manchmal entsteht dabei das Spiel der Sinne, das für den Übersetzer die Suche nach neuen Lösungen bedeutet. “Die möglichen Welten“ versteht man als etwas Denkbares, was die Realität nicht widerspiegelt und keine Kopie der wirklichen Welt ist. Der Autor des Ausgangstextes bildet seine eigene begrifflich-bildliche Welt, die den künstlerischen Inhalt des Originals bildet. Sein Gedanke schafft ein Bild der „irrealen Realität“. Gelingen oder Misslingen der übersetzerischen Strategie hängt davon ab, welches Bild der „irrealen Realität“ der Übersetzer in seiner Variante darstellt und das hängt davon ab, wie er Kreativität interpretiert.

Es wird oft postuliert, dass sich der Übersetzer in erster Linie auf die fremde Kultur stützen und die Zeichen des fremden Verhaltens sehr buchstäblich wiedergeben soll. Aber es gibt auch eine andere Meinung: der Übersetzer soll nicht nur den Inhaltssinn des Ausgangstextes richtig rekonstruieren, sondern auch auf die Sprachnorm seiner Muttersprache, auf die Durchschnittswahrnehmung der Leser Rücksicht nehmen.

Die Materialien werden nur von den besten Fachleuten im Bereich der Übersetzung von schöngeistigen Literatur übersetzt und redigiert, die über das tadellose Wissen von sowohl der fremden, als auch ukrainischen Sprache verfügen, einschließlich Fachleute-Philologen, die fähig sind, den Text in den anderen Sprachfeld ohne Verlust des literarischen Wertes vom Werk zu übertragen.

Wir bieten professionelle Dienstleistungen im Bereich der literarischen Übersetzungen und Übersetzungen der schöngeistigen Literatur an:

– Übersetzung von Prosa – Romane, Erzählungen, Geschichten usw.

– Übersetzung von Publizistik – Skizzen, kritische und literaturwissenschaftliche Artikel usw.

– Übersetzung von Werbeunterlagen

– Übersetzung von populärwissenschaftlichen Publikationen – Bücher und Flugschriften,

Zeitschriften, Zeitungen usw.

– Mündliche und schriftliche Übersetzung von Audiomaterialien – Funkberichte und Fernsehsendungen, Audiobücher usw.

– Übersetzung von Epistolarwerken und Lebenserinnerungen von Schriftstellern, bekannten Politikern und Künstlern …

Der Übersetzer, der sich mit der Übersetzung von schöngeistiger Literatur befasst, soll Muttersprache können, d.h. ein Meister der Feder sein. Deswegen werden solche Übersetzungen sehr häufig von Dichtern und Schriftstellern erfüllt, die nicht immer perfekt übersetzen können, aber der Endtext wird gut und lesbar.

Als letzte sprachliche Schwierigkeit kann auch noch die Tatsache angeführt werden, dass die Sprachen sich in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess befinden, während ein literarisches Werk in einem ganz bestimmten sprachlichen Moment entsteht und genau in dieser Art weiterbesteht. Diese Weiterentwicklung der Sprache macht einen Interpretationsprozess selbst bei den Lesern der Originalsprache notwendig, da bestimmte Wörter in der alltäglichen Sprache gar nicht mehr existieren können und so aus dem Kontext ersehen werden müssen,

man nehme als Beispiel die Wörter »Schlagbaum« oder »Rosskamm« aus Michael Kohlhaas. Dies bedeutet aber auch, dass das literarische Original »ewig jung« bleibt, während die Übersetzungen altern können, da auch die Übersetzungen in bestimmten sprachlichen Momenten entstehen und die Sprache sich weiterentwickeln kann.

Die Übersetzer, die Schwierigkeiten und Regel der Übersetzung kaum wissen, lassen ziemlich oft Fehler zu und auf solche Weise werden viele Worte falsch übersetzt. Eines dieser Probleme ist, wie Phraseologismen oder, wie sie auch genannt werden, feste Wortverbindungen zu übersetzen sind. Phraseologismen haben oft eine Bedeutung, die sich nicht aus den einzelnen Wortkomponenten erschließen lässt. Deswegen ist es für einen Fremdsprachler schwer, diese Phraseologismen zu erkennen und sie in die Zielsprache zu übersetzen.